Schlagwort-Archive: saltaio mortis

Feuertal Festival Wuppertal – 28.08.2015

308143

Am Freitag, den 28.08.2015 startete in Wuppertal zum mittlerweile zwölften mal das Feuertal Festival auf der Waldbühne Hardt. Um kurz nach 13 Uhr startete der Einlass, der gewohnt zügig ging. Und dann stand man eigentlich auch schon direkt auf dem Mittelaltermarkt, der in diesem Jahr wie angekündigt noch mehr Platz für Verkaufsstände hatte. Die Bands hatten ihre Merch-Stände, es gab Gewandungen, Trinkhörner, Kopfbedeckungen, Literatur und noch so einiges mehr zu entdecken. Und natürlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt, Met und Flammkuchen durften dabei nicht fehlen.

Noch um kurz vor 14 Uhr war es ziemlich leer vor der Bühne und man musste fast befürchten, dass die erste Band ohne Publikum spielen muss. Doch dann erklang wie ein Ruf das Feuertal-Lied aus den Lautsprechern und zog die Menschen zur Bühne hin. Eric -1

Eric Fish (Subway to Sally) betrat die Bühne. Auch in diesem Jahr hat er das Festival moderiert und die Bands auf seine ganz eigene Weise angekündigt. So ist es doch schon Tradition, dass Eric zum Beginn des Festivals eine kleine Geschichte vorliest, in der er die Namen der auftretenden Bands eingebaut hat. In bester Stimmung und bei besten Wetter war es nun an der Zeit endlich loszulegen.

 

punch'n'judy - Feuertal 2015-86Und Punch’n’Judy legten los! Mit ihrer unbeschreiblichen Spielfreude und der Energie, die sofort auf das Publikum überschwappt, haben sie das Festival eröffnet und gleich für richtig gute Stimmung gesorgt. Lieder wie „The Uprising of the Black Keys“, „Störtebecker“ oder der brandneue Song „Mein Kind“ schallten durch das wunderschöne Festival-Gelände und die 40 Minuten Spielzeit waren viel zu schnell vorbei! Fotos findet ihr hier: Bilder-Galerie Punch’n’Judy

 

Rapalje - Feuertal 2015-29Nach einer Umbaupause ging es auf der Bühne mit Rapalje weiter. Die vier niederländischen Jungs zauberten mit einer Vielzahl an Instrumenten ihren ganz eigenen Sound. So konnte man einer Mischung aus irischer, schottischer und niederländischer Volksmusik lauschen, die richtig Spaß macht! Fotos findet ihr hier: Bilder-Galerie Rapalje

 

Corvus Corax - Feuertal 2015-8Mit weitaus lauteren Klängen betraten danach Corvus Corax die Bühne. Die sieben Berliner ließen ihre Dudelsäcke erklingen und gaben ein Feuerwerk an ihren Trommeln ab. Eine unglaubliche Power, die einem da aus dem Lautsprechern entgegen kommt! Fotos findet ihr hier: Bilder-Galerie Corvus Corax

 

Versengold - Feuertal 2015-32Die Freude im Publikum war sichtlich und hörbar groß, als die Jungs von Versengold die Bühne betraten! Hier wurde mitgegrölt, was die Stimmbänder hergaben. Auch bei Liedern von ihrem neuen Album „Zeitlos“, dass am 31.07.2015 erschienen war, zeigten sich die Fans bereits textsicher. Fotos findet ihr hier: Bilder-Galerie Versengold

 

Saltatio Mortis - Feuertal 2015-1Und dann war es auch schon Zeit für den Headliner des ersten Festivaltages: Saltatio Mortis ließen die Feuerkelche brennen, doch auch ohne Feuer wäre die Stimmung siedend heiß gewesen. Die Spielleute belegen derzeit mit ihrem aktuellem Album „Zirkus Zeitgeist“ Platz 1 der deutschen Albumcharts! Die Kombination von Mittelalterinstrumenten, Rock und ihren kritischen Texten trifft eben genau ins schwarze! Das Publikum feierte die Band und so ging dieser Tag mit einer grandiosen Stimmung zu Ende. Fotos findet ihr hier: Bilder-Galerie Saltatio Mortis

 

Das Feuertal Festival ist nicht umsonst ein so beliebtes Festival. Die Kulisse ist einfach fantastisch, das Line-Up jedes mal ein Fest und die Stimmung ausgelassen und fröhlich. Deshalb möchte ich mich auch gerne noch einmal bei Punch’n’Judy bedanken, dass sie mich an diesem Tag mitgenommen haben!